Förderung Heizung: Welche Förderungen für eine neue Heizung gibt es?

Staatliche Förderung für neue Heizung: KfW & BAFA Förderung

Je nach Art der Heizungsanlage ist die Anschaffung einer neuen Heizung mit hohen Kosten verbunden. Die Kosten für die Modernisierung schrecken viele Hauseigentümer ab, auch wenn das Einsparpotential neuer, moderner Heizungen wie einer Elektroheizung oder Badheizung elektrisch von Fischer Future Heat enorm ist. Doch verschiedene staatliche Förderungsprogramme für eine neue Heizung machen dem Hausbesitzer eine Heizungsmodernisierung attraktiv.

Eine Förderung für eine Heizungserneuerung gibt es auf allen Ebenen: Der Bund, die Ländern und auch die Kommunen bieten verschiedene Programme für eine staatliche Förderung für die neue Heizung an. Durch den Zuschuss für die neue Heizungsanlage wird Ihnen ein beträchtlicher Teil der Kosten abgenommen. So zahlt sich die Heizungssanierung bereits früh aus. Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber, welche Förderungen es für eine neue Heizung gibt.

Unsere Themen rund um das Thema Förderung Heizung 

    • Allgemeines zur Förderung Heizung
    • Förderung Heizung auf Bundesebene

KfW Förderung für die Heizung
BAFA Förderung für die Heizung

  • Förderung Heizung durch das Land oder die Kommune

Allgemeines zur Förderung Heizung

Wie hoch die jeweilige staatliche Förderung für die Heizung ausfällt, kann pauschal nicht gesagt werden. Dies hängt von dem jeweiligen Förderungsprogramm ab. Aber auch die Art und der Umfang Ihrer geplanten Heizungssanierung oder -modernisierung spielt eine wichtige Rolle. In der Regel gilt: Je energieeffizienter ihre neue Heizung nach Beendigung der Heizungssanierung arbeitet, desto höher fällt die Bezuschussung aus. Informieren Sie sich in unseren Ratgebern Heizung modernisieren und Energieträger darüber, wie Sie Ihre Heizung effizient modernisieren können.

Wichtig ist auch, dass sie die Förderung Heizung rechtzeitig beantragen – am besten vor Beginn der Sanierungsarbeiten. Auch das Alter Ihrer Immobilie sowie der Heizungsanlage spielt bei der Höhe des Zuschusses oder des Kredits für die Heizung eine Rolle.

Förderung Heizung auf Bundesebene

Auf Bundesebene bieten verschiedene staatliche Institutionen Förderungen für den Austausch der Heizung in Form von Investitionszuschüssen und zinsgünstigen Krediten. Die größten Institutionen, die Förderungsprogramme und Zuschüsse für eine Heizungserneuerung anbieten und die auch miteinander kombiniert werden können, sind die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA):

KfW Förderung für die Heizung

Die KfW ist die bundeseigene Förderbank, welche energetische Sanierungen mit vielen verschiedenen Förderprogrammen in Form eines Zuschusses oder zinsgünstigen Kredits unterstützt. Für eine Heizungsmodernisierung ist vor allem das Förderprogramm „Energieeffizient sanieren“ interessant, welches verschiedene Förderungsmöglichkeiten bei einer Heizungssanierung umfasst. Das Förderprogramm 167 legt Hauseigentümern beispielsweise ein attraktives Finanzierungsmodell für eine Umstellung auf Solarthermie, Biomasse oder Wärmepumpen vor. Das Förderprogramm 270 ist dagegen speziell auf die Finanzierung einer Photovoltaik-Anlage zugeschnitten.

BAFA Förderung für die Heizung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bietet verschiedene Förderprogramme für eine Heizungsmodernisierung oder -erneuerung. Das Marktanreizprogramm für den Einsatz Erneuerbarer Energien (MAP) fördert die Umstellung der Heizungsanlage auf erneuerbare Energien wie thermische Solaranlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen mit einmaligen Zuschüssen.

Die Höhe der BAFA Förderung für die neue Heizung hängt von der Art und dem Umfang der Sanierung ab. Zusatzförderungen und Boni neben der Basisförderung gibt es, wenn Ihre Heizungsanlage und Ihr Sanierungsvorhaben bestimmte Bedingungen erfüllen. Der BAFA-Zuschuss für Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien (APEE) gewährt einen Zusatzbonus von 20 Prozent neben der Basisförderung des Marktanreizprogramms, wenn eine alte Heizung durch eine Wärmepumpe oder Biomasseanlage ersetzt oder mit einer Solarthermieanlage verbunden wird sowie insgesamt die Energieeffizienz des Heizsystems optimiert wird. Einen weiteren Zuschuss für die Heizung gibt es, wenn die Heizungsanlage durch den Einsatz hocheffizienter Pumpen modernisiert wird. Auch der Einsatz einer KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) wird zusätzlich gefördert.

Förderung Heizung durch das Land oder die Kommune

Auch die Länder und Kommunen fördern die Heizungserneuerung mit verschiedenen Programmen. Die Zuschüsse für die Heizung gestalten sich aber je nach Bundesland und je nach Kommune individuell. Welche Förderung für die neue Heizung Ihr Land oder Ihre Kommune anbietet, können Sie in verschiedenen Fördermitteldatenbanken im Internet nachsehen. Oder Sie fragen bei der Gemeinde- und Stadtverwaltung oder Ihrem lokalen Sanitär- und  Heizungsfachbetrieb nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.