Gestaltungstipps für Ihren Wintergarten

So finden Sie die passende Einrichtung für Ihren Wintergarten

Möchten Sie Ihren Wintergarten verändern und neu gestalten? Oder haben Sie einen neuen Wintergarten und möchten diesen nun einrichten? Falls Sie noch keinen Wintergarten haben, aber gerne einen möchten, können Sie in unseren Ratgebern nachlesen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Wintergarten planen oder einen Wintergarten bauen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie den praktischen extra Raum in ein gemütliches Zimmer verwandeln.

Welche Funktion soll der Wintergarten erfüllen?

Bevor Sie sich mit der Einrichtung und Deko auseinandersetzen, sollten Sie sich Gedanken über die Funktion des Wintergartens machen. Wollen Sie Ihn als Wohnraum verwenden, ist er hauptsächlich für Blumen gedacht oder wollen Sie ihn als Fitnessraum benutzen? Die Einrichtung richtet sich natürlich nach der Funktion des Raumes. Wenn Sie sich für einen Wohnraum entscheiden, dann müssen Sie sich als nächstes überlegen, wie genau Sie den Raum nutzen wollen. Soll er ein zweites Wohnzimmer sein, ein Esszimmer oder vielleicht ein ruhiges Lesezimmer mit Bibliothek? Vielleicht wäre der Wintergarten aber auch als zweites Spielzimmer für die Kinder ideal. Natürlich können Sie ihn auch als Arbeitszimmer, Gästezimmer, Musikzimmer oder Kreativraum nutzen. Es gibt viele Möglichleiten, einen Wintergarten effektiv zu nutzen. Oder Sie kombinieren die verschiedenen Funktionen. Wichtig ist nur, dass wenn Sie sich bei Ihrem Wintergarten für einen Wohnwintergarten entscheiden, Sie für genügend Wärme im Raum sorgen.

Mit Wärme Gemütlichkeit erzeugen

Nicht nur die Einrichtung richtet sich nach der Funktion des Wintergartens, auch die benötigte Wärme hängt davon ab. Für die Überwinterung Ihrer empfindlichen Pflanzen oder für ein schweißtreibendes Training reicht die durch Sonnenlicht und Treibhaus-Effekt entstehende Wärme im Normallfall aus. Wer aber auch in den Wintermonaten gemütliche Stunden im eigenen Wintergarten genießen möchte, der sollte auf ausreichend Wärme setzen. Denn nichts zerstört die Wohnlichkeit eines Raumes mehr als Kälte. Hierfür eignet sich eine Wintergarten Speicherheizung, die genau für die Ansprüche eines Wintergartens konzipiert wurde. Auch mit einer mobilen Elektroheizung können Sie im Wintergarten für extra Wärme sorgen.

Tipps für die richtige Einrichtung

Bei der Einrichtung des Wintergartens sollten Sie für einen einheitlichen Look sorgen. Grenzt er an Ihr Wohnzimmer oder an einen anderen Raum und ist dieser gut einsehbar? Dann stimmen Sie Dekoration und Einrichtung auch auf diesen Raum ab. Mit einer einheitlichen Einrichtung schaffen Sie ein harmonisches Gesamtbild. Setzen Sie mit einzelnen Farben und Accessoires gezielte Akzente.
Mit natürlichen Materialien und hellen Farben wie Weiß oder Beige wird der Wintergarten schnell zu einem gemütlichen Rückzugsort. Ein bequemes Sofa mit Stehlampe und ein gut gefülltes Bücherregal laden zum Lesen ein. Wie wäre es mit einer maritimen Einrichtung die Sie an den Strand von St. Tropez oder Sylt versetzt? Oder bringen Sie sich durch karibische Accessoires in Urlaubsstimmung. Im New Yorker Großstadt-Stil schaffen Sie ein klares Ambiente, in dem Sie konzentriert arbeiten oder Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie Sie Ihren Wintergarten gestalten können. Wie wäre es z.B. mit einem Spielzimmer für Ihre Kleinen im Stil von Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt? Oder begeistern Sie Ihre Freunde im neuen schwedischen Esszimmer.
Unser extra Tipp: Für Pflanzen ist bei der richtigen Pflege das Klima in einem Wintergarten sehr geeignet. Füllen Sie den Raum also mit Pflanzen, Kräutern, Gemüse und Früchten. Das überzeugt nicht nur durch die Optik, sondern bereichert Sie auch beim Kochen. Pflanzen sorgen zudem für gute Luft und versprühen sofort eine gemütliche Wohnatmosphäre.
Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Achten Sie nur immer darauf, dass alles harmonisch zueinander passt und mixen Sie die verschiedenen Stile und Farben nicht zu sehr durcheinander. Entscheiden Sie sich zuerst für die Funktion des Raumes, wählen Sie dann den passenden Einrichtungsstiel und suchen Sie sich eine oder zwei Farben aus, die die Einrichtung dominieren sollen. Und dann können Sie mit anderen Farben oder ausgefallenen Accessoires noch individuelle Akzente setzen, ohne die Harmonie des Raumes zu zerstören. Viel Spaß beim Gestalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.