Gestaltungstipps für ein kleines Bad

Mit diesen Tricks wirkt Ihr Bad größer

Sie haben nur ein kleines Badezimmer und keine Möglichkeit es zu vergrößern, möchten sich darin aber richtig wohlfühlen? Wir zeigen Ihnen, wie mit ein paar Tricks Ihr kleines Badezimmer ohne großen Aufwand größer wirkt und wie Sie Gemütlichkeit in den Raum zaubern. Wenn Sie Ihr Badezimmer doch grundlegend renovieren wollen, dann lesen Sie sich unseren Ratgeber über die Badrenovierung durch.

Gemütlichkeit durch Wärme erzeugen

Das wichtigste in einem Badezimmer ist neben Waschbecken, Toilette und Dusche oder Badewanne ein angenehmes Raumklima. Dafür ist es wichtig, dass das Bad auch angenehm warm ist. Gerade nach dem Duschen sollte man nicht frieren, sondern sich gerne im Badezimmer aufhalten. In einem kleinen Badezimmer fehlt es meistens an einer Heizung, da diese zu viel Platz einnimmt. Fischer Future Heat hat dafür die Lösung: unsere Badheizung elektrisch. Diese ist eine besonders schmale Elektroheizung, die speziell für das Badezimmer konzipiert ist. Die Heizung nimmt nicht viel Platz weg, lässt sich leicht montieren und verfügt über einen platzsparenden Handtuchhalter, der Ihre Handtücher zudem angenehm wärmt.

Licht richtig einsetzen

Licht ist im Bad nicht nur wichtig, um beim Schminken und Rasieren alles genau sehen zu können – es schafft auch Atmosphäre und kann ein Badezimmer optisch vergrößern. Arbeiten Sie daher mit verschiedenen Lichtquellen in unterschiedlichen Helligkeiten: ein helles Licht über dem Spiegel für Detailarbeiten, eine normale Lampe für den gesamten Raum, ein dimmbares Licht für eine entspannende Atmosphäre. Vielleicht hat auch noch eine Kerze für gemütliche Wellness-Stunden auf der Badewanne Platz. Mit den unterschiedlichen Lichtquellen zaubern Sie verschiedene Ebenen in das Badezimmer und lassen den Raum so größer wirken.

Staumöglichkeit dank Rollcontainer

Wer in seinem Badezimmer keinen Platz für ein Regal oder einen Schrank hat, sollte auf einen praktischen Rollcontainer zurückgreifen. In diesem lassen sich hässliche Badutensilien schnell verstauen und er kann immer in die Ecke geschoben werden, die gerade nicht benötigt wird. So haben Sie ein aufgeräumtes Badezimmer, ohne Platz zu verlieren. Noch effektiver ist ein Rollcontainer mit Sitzfunktion: So haben Sie Stauraum und Sitzplatz in einem.

Mit Spiegeln den Raum optisch vergrößern

Ein alter, aber sehr bewährter Trick ist das Einsetzen von Spiegeln, um den Raum optisch zu vergrößern. Bringen Sie einen Spiegel an der Wand an, reflektiert dieser das Licht und schafft durch die Spiegelung mehr Weite im Raum. Das Licht wird hierbei im Raum verteilt und öffnet ihn gleichzeitig. In einem kleinen Bad sollten Sie daher unbedingt einen großen Spiegel anbringen oder mehrere Spiegel einsetzen.

Klasse statt Masse

Ein kleines Bad kann schnell überfüllt und unruhig wirken. Daher sollte hier nur das stehen, was Sie auch wirklich regelmäßig brauchen. Verbannen Sie selten genutzte Utensilien, Handtücher und Pflegeprodukte und beschränken Sie sich wirklich auf Ihre Lieblingsprodukte. Wichtig ist, dass diese dann einheitlich und harmonisch wirken. Da Seife, Shampoo und Co. aber in unterschiedlichsten Formen und Farben zu kaufen sind, müssen Sie für eine gemütliche und klare Atmosphäre Ihre Utensilien gut verpacken. Setzen Sie auf einheitliche und zur Einrichtung passende Seifenspender, Zahnputzhalter, Flaschen und Körbe: Hier können Sie Ihre Produkte einfüllen oder unschöne Verpackungen verstecken. Auch Ihre Handtücher sollten farblich einheitlich und passend zur Farbgestaltung des Raumes sein. Nur wenn Sie Ihr Badezimmer möglichst ruhig gestalten und es mit hellen Farben und viel Licht öffnen, kann es auch größer wirken.

Tipps für die Renovierung eines kleinen Bades

Falls Sie Ihr Badezimmer doch etwas aufwändiger umgestalten wollen, können Sie auch hier mit ein paar Tricks den Raum größer wirken lassen. Halten Sie die Fliesenfugen so schmal wie möglich, die Fliesen hingegen möglichst groß. So wirkt der Raum ruhiger und größer. Achten Sie darauf, dass die Fliesen von Boden, Wand und Badewanne gleich sind, um ein einheitlicheres Bild zu erzeugen. Am besten fliesen Sie nur da, wo es nötig ist, damit der Raum großzügiger wirkt. Fliesen Sie die Wand nur halb hoch, das streckt den Raum nach oben. Setzen Sie möglichst dezente und helle Farben ein, um den Raum zu öffnen. Auch Ihre Stromheizung sollte farblich zur Farbgestaltung des Bads passen. Wenn Sie auf eine Badewanne verzichten können, dann können Sie mit einer offenen, bodentiefen Dusche ebenfalls mehr Großzügigkeit in das Badezimmer zaubern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.